Die schönsten Ankerplätze rund um Mallorca

Autor: admin
2. Oktober 2008

Cala Pi/las islas reisen

Einsam in einer traumhaften Bucht vor Anker liegen, und einfach nur das schöne Leben genießen, weitab von den überlaufenen Callas! Welcher Segler träumt da nicht von?
Das traumhafte Segelrevier vor Mallorcas Küste bietet zahlreiche wunderschöne Ankerplätze. Viele davon sind jedoch heillos überlaufen, sodass man sich teilweise vorkommt, wie auf dem Campingplatz. Aber es gibt sie noch, die einsamen Buchten, man muss nur wissen, wo man sie findet und vielleicht auch ein wenig unkonventionell sein und eine nächtliche Ankerwache in Kauf nehmen. Dafür wird man sodann mit einem einmaligen Erlebnis belohnt!

An der Südwest Küste Mallorcas lässt sich so ein Plätzchen finden, an der westlichen Seite der Bucht von Camp de Mar. Tagsüber finden sich hier einige Badegäste ein, doch je später der Abend, desto seltener die Gäste. Hier ankert man auf gut haltendem Sandboden und teilt sich diesen Flecken Erde eher selten mit anderen Schiffen. Natürlich hat die Südwestküste noch einige Traumbuchten mehr zu bieten, diese sind jedoch meistens auch bei anderen Yachties sehr beliebt oder für einen nächtlichen Aufenthalt bei drehenden Winden völlig ungeeignet für ein Nachtquartier.

An der Südküste trifft man zum Beispiel auf eine solch überlaufene Bucht. Die Cala Pi! So imposant ihre Schönheit auch ist, die Enge macht sie zu einer unberechenbaren Mausefalle, der nicht selten schon Schiffe zum Opfer fielen. Hier sollte man, sofern es die Größe des Schiffes und die Menge der bereits vorhandenen Yachten zulässt, nur einen Badestopp einlegen. Bei leichten Winden, die nicht gerade aus dem Süden blasen ist man vor dem Hafen von Sa Rapita recht gut aufgehoben. Ankern direkt vorm endlosen Sandstrand des Es Trenc, wieder auf gut haltendem Sandboden, machen das Nachtquartier perfekt. Aber Vorsicht, einige Felsansammlungen, die man jedoch sehr gut erkennen kann, können den Anker kosten, daher besser nicht in der Dunkelheit ankern.

Die gesamte Süd- und Südostküste ist gespickt mit wunderschönen Buchten, die man jedoch meistens nicht für sich alleine hat. Hierzu muss man noch etwas weiter nach Norden fahren. Eine Nacht in trauter Zweisamkeit mit seinem Schiff, hat man hingegen in der Bucht von Alcudia. Die Coll Baix im Süden der Bucht ist recht ungeschützt und nur bei Westwind sicher als Nachtankerplatz. Bei leichten Winden aus anderen Richtungen, empfiehlt sich eine Ankerwache, dafür ist man nachts meist alleine dort. Der feine Kieselstrand ist selten überlaufen, da er nur durch einen mühsamen Fußmarsch von Land aus zu erreichen ist.

Auf dem Weg weiter gen Norden sollte ein Stopp an den Bojen vorm Hotel Formentor natürlich auch nicht fehlen, nicht alleine, dafür aber perfekt geschützt, lässt sich die wunderschöne Natur genießen!

Bookmarken bei:
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google
  • MisterWong.DE
  • Yigg
  • LinkArena
  • Live
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • Webnews.de
  • YahooMyWeb
Tags:, , , , ,

Verwandte Artikel

Tags: , , , , ,


One Response to “Die schönsten Ankerplätze rund um Mallorca”

  1. blogring.org Says:

    Blogring für segeln+mallorca…

    Verwandte Blog-Einträge…


Hinterlassen Sie einen Kommentar