Sicher durch den Winter

Autor: admin
25. November 2008


Mittlerweile dürften auch die letzten Schiffseigner ihre Boote auf die lange Saisonpause des Winters vorbereiten. Dabei ist es keineswegs damit getan, sein Schiff an den zu bringen und ordentlich zu vertäuen.

 


Gerade auf der richtigen Vertäuung liegt das Hauptaugenmerk. Wer hier nachlässig arbeitet, wird wohl kaum ohne die ein oder andere Schramme in seinem Schiff davon kommen. Vernünftiges Tauwerk, was auch kräftig blasende Winterstürme übersteht, macht sich dann besonders bezahlt. Wer mit dem richtigen Festmachen nicht so gut betraut ist, der sollte unbedingt auf die Hilfe von Profis zurückgreifen, Nachlässigkeiten in diesem Bereich können schnell sehr teuer werden.

Eine Grundreinigung vor der Winterpause versteht sich von selber, um das Schiff zumindest außerhalb der Wasseroberfläche vom aggressiven Salzwasser zu befreien. Von Innen ist ebenfalls eine Reinigung notwendig, damit die Spuren der Saison weitestgehend verwischt werden. Vorräte müssen aussortiert und Berge an Wäsche warten vor der Winterpause auf den Skipper.

Die Pflege der Motoren macht sich ebenso auf Dauer bezahlt. Durch die Seewasserkühlung gelangt reichlich Salzwasser in das Innere der Motoren. Bei langen Standzeiten frisst sich dieses wie Säure durch den Motor, was zu vorzeitigem Verschleiß führt. Vor längeren Pausen daher unbedingt eine Süßwasserspülung der Schiffsmotoren vornehmen, um diesem Problem vorzubeugen.

Und natürlich gilt es, alles Wind und Wetter fest zu verstauen und die Ventile von Toilette und Abflüssen zu schließen, damit auch in der kommenden Saison wieder mit vollem Elan los gesegelt werden kann.

Bookmarken bei:
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google
  • MisterWong.DE
  • Yigg
  • LinkArena
  • Live
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • Webnews.de
  • YahooMyWeb
Tags:, , , ,

Verwandte Artikel

Tags: , , , ,


Hinterlassen Sie einen Kommentar