Nun dauert es nicht mehr lange, der Beginn der Segelsaison steht vor der Tür. Wer für den Sommer einen Segeltörn auf den Balearen plant, der sollte sich jetzt bereits mit den geltenden Formalitäten und Vorschriften vertraut machen.

Führerscheinbestimmungen
Für das Besegeln der Balearen mit einem Segelboot bis fünf Meter Länge oder für das Bewegen von Motorbooten bis vier Meter Länge und weniger als zehn KW Leistung ist keine Fahrerlaubnis notwendig. Bei größeren Booten unter deutscher Flagge ist der Sportbootführerschein See Pflicht. Segelt man unter spanischer Flagge, so ist ein spanischer Führerschein Pflicht, den man ohne großen Aufwand durch Vorlage des Sportbootführerscheins See und Pass oder Personalausweises erhält.

Verkehrsvorschriften
Die zulässige Höchstgeschwindigkeit innerhalb der Uferzone beträgt 5 Knoten, in den Marinas sind die Begrenzungen unterschiedlich, meist 2-3 Knoten. Für Jet-Ski Fahrer gilt in Ufernähe deklarierten Badezonen eine Begrenzung der Geschwindigkeit auf 3 Knoten. Fahrten im Hafeninneren, Zufahren zu Marinas und Häfen, sowie Ankerzonen sind untersagt.

Bootsversicherung/mitzuführende Papiere
Eine Yacht-Haftpflichtversicherung ist für Motor- und Segelyachten, sowie Jet-Ski vorgeschrieben. Ebenso müssen Boote ohne Motor ab einer Länge von 6 Metern versichert werden. Die Versicherungspolice muss immer im Original an Bord mitgeführt werden, ebenso wie die Schiffspapiere und der Sportbootführerschein See. Kontrollen gibt es häufiger, als man denkt! Ist eine Signalpistole Kaliber 4 an Bord, so ist der Europäische Feuerwaffenpass erforderlich, der ebenfalls im Original mitgeführt werden muss!

Bookmarken bei:
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google
  • MisterWong.DE
  • Yigg
  • LinkArena
  • Live
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • Webnews.de
  • YahooMyWeb
Tags:, , ,

Verwandte Artikel

Tags: , , ,


Hinterlassen Sie einen Kommentar